Gesetzgebung und neue Umweltvorschriften

Der hohe Energieverbrauch von Rechenzentren ruft verstärkt die Politik auf den Plan und es ist nur eine Frage der Zeit bis man RZ-Betreiber in die „CO2-Haftung“ nimmt. Neue EU-Richtlinien zur Energieeffizienz und konkrete Vorschriften für RZ-Betreiber werden derzeit mit Nachdruck vorbereitet.

Anstatt auf Vorschriften des Gesetzgebers zu warten, sollten Unternehmen bereits jetzt den Energieverbrauch und den damit verbundenen CO2-Ausstoß ihrer Rechenzentren nachhaltig reduzieren und von den wirtschaftlichen Vorteilen profitieren.

Aktuelle EU-Richtlinie:

Die europäische Richtlinie 2012/27/EU zur Energieeffizienz vom 25.10.2012 fordert von ihren Mitgliedsstaaten konkrete Maßnahmen zur Einsparung des Energieverbrauchs. Auch Betreiber von Rechenzentren müssen daher ihren Energieverbrauch messen, protokollieren und Maßnahmen zur Einsparung des Energieverbrauchs umsetzen!

EU Energie- und Klimaschutz-Paket „20-20-20“

Dafür hat die EU drei Hauptziele definiert:

  • Verringerung der Treibhausemissionen um 20 Prozent (im Vergleich zu 1990)
  • Deckung von 20 Prozent des Energiebedarfs aus erneuerbaren Energien
  • Energieeffizienz-Steigerung um 20 Prozent

Um diese Ziele zu forcieren hat die Europäische Kommission einen freiwilligen Verhaltenskodex zur Energieeffizienz in Rechenzentren veröffentlicht.

Data Center Group
Data Center Group
proRZ
RZingcon
SECUrisk
RZservice
RZproducts
Direktkontakt